Wissenschaftliche Studie zur Craniosasacralen Therapie

Eine wissenschaftliche Studie, zur Craniosacraltherapie bei chronischen Nackenschmerzen, wurde mit einem Forschungspreis ausgezeichnet. (Artikel der Hufelandgesellschaft e.V.)

Nackenschmerzen können quälend sein. Jeder zweite ist davon im Laufe seines Lebens mindestens einmal betroffen, jeder zehnte leidet unter chronischen Beschwerden. Und Nackenschmerzen sind oft ohne ersichtliche Ursache, was ihre Behandlung erschwert.

Die Craniosacraltherapie zählt zu den angewandten komplementären Therapieverfahren. Hierbei handelt es sich um eine Variante der osteopathischen Medizin, bei welcher Handgriffe vorwiegend im Bereich des Schädels und des Nackens ausgeführt werden. Die preisgekrönte Studie von Heidemarie Haller bestätigt nun mit höchstem wissenschaftlichen Standard die Wirksamkeit und Sicherheit der Craniosacralen Therapie bei chronischen Nackenschmerz-patienten. Sie erweitert ihre qualitativen Analysen um eisen qualitativen Teil.Sie begnügt sich nicht mit den verallgemeinerbaren Aussagen, wie sie Ziel jeder guten Studie sind. Sondern sie interessiert sich darüber hinaus auch für die individuellen Erfahrungen der Teilnehmer der Studie. ” Im Rahmen ausführlicher Interviews wurde auch das sehr persönliche Erleben der Beschwerden, der Behandlungen und der Veränderungen dokumentiert. So berichtet einer der Teilnehmer nach Studierende: “Und das Bemerkenswertes, und das hatte ich eben viele Jahre nicht mehr, ist dieses aufrechte Gefühl. Weil man steht ja anders im Leben da und ich habe das Gefühl, mehr Kraft zu haben, mehr Energie und es fühlt sich im Gesamten ganz anders an. Also viel besser.”

 

 

Daumensattelgelenksarthrose beschreibt eine Entzündung / Reizung im Handgelenk, dort wo der Daumen beginnt. Durch eine einseitige Belastung und auch starken Druck des Daumensattelgelenks kann der Knorpel dort stark verschleißen. Die Menopause, bei Frauen über 50, trägt auch immer wieder zur Entstehung bei.

Schmerzen treten oft im Bereich des Daumens oder Handgelenks auf, in unterschiedlicher Ausprägung, beim zugreifen, abstützen oder festhalten.

Durch sanfte Craniosacralarbeit und gezielte naturheilkundliche Unterstützung kann positiv Einfluss auf die Beschwerden genommen werden.

 

Craniosacrale Selbstbehandlung und sanftes Yoga – los lassen – atmen – spüren

Sanfte Unterstützung für den Körper über das craniosacrale System, vom Schädel bis zum Kreuzbein.                                                                                                                                     Bewegungs-und Spürübungen des Körpers in einzelnen Bereichen wie auch in seiner Gesamtheit.                                                                                                                                        Bewusstes wahrnehmen, was ist. Eine-vielleicht-neue Körpererfahrung.

Sanft dehnende Asanas für die Faszien, Sehnen und Bänder. Verbindung schaffen.

Nächster Termin: 

Mittwoch:  folgt                 90 Min / 20 € Anmeldung erforderlich !

Kurs 1: 17.30 – 19.00 Uhr

Kurs 2: 19.15 – 20.45 Uhr

Kursort: DasHebammeneck / Künhoferstr. 27 / 90489 Nürnberg

Anmeldung und Info: 0171 1 777 049 / info@craniokessler.de

Menü